Project Nemo

Project Nemo

Interaktive Installation

Zurück zu den Projekten
Zurück zu den Projekten

Project Nemo

Das Überleben unter Wasser ist vielleicht nicht ganz so einfach, wie du denkst!

Project Nemo ist die digitale Erweiterung des Escape Room Abenteuers „20.000 Meilen unter dem Meer“, das wir für ExitGames – Halle entwickelt haben.

In diesem „Escape Room“ Abenteuer finden sich die Spieler auf der Brücke der Nautilus wieder. Allerdings scheint diese sehr tief abgetaucht zu sein, denn die Suchscheinwerfer des legendären U-Bootes sind die einzigen Lichtquellen so weit unter der Wasseroberfläche. Ein paar vereinzelte Fischschwärme huschen an den geöffneten Schotten vorbei. Im Laufe des Abenteuer treffen die Spieler aber auf einen weitaus gefährlicheren Tiefseebewohner – der weiße Hai.

Im Raum selbst gilt es nun, die zahlreichen Puzzles im Team schnell genug zu lösen, bevor der Hai das U-Boot zu stark beschädigt und es unweigerlich an den Grund des Meeresbodens sinken muss.

Wir waren nicht nur für die rein technische Umsetzung verantwortlich. Auch die visuelle Gestaltung des digitalen U-Bootes und dessen Umgebung stammen aus unserer Feder. Dazu zählen Sounddesign der Unterwasserwelt, die Animation des Hais bzw. der Fischschwärme, Partikelsysteme und Lichtsetzung. Drei große Monitore bilden die Hauptausgabe; für zwei kleinere Monitore, die zu „Bullaugen“ umfunktioniert wurden, haben wir  kurze Filmsequenzen unserer Fischschwärme ausgespielt.

Die Anwendung an sich ist so aufgebaut, dass sie von außerhalb des Spielraumes vom Spielleiter selbst kontrolliert werden kann. Damit wird gewährleistet, dass die Spielerfahrung wesentlich intensiver ist, denn bestimmte Ereignisse können ganz einfach per Knopfdruck zur richtigen Zeit ausgelöst werden. Diese „Ereignisse“ sind dabei nicht komplett geskriptet, sondern in Teilen generativ. So stellen wir sicher, dass kein Durchlauf des Spieles aussieht wie der Vorherige.

 Behind The Scenes

 

Tools 3ds Max, Unity3D

ZeitraumJuli 2018

KundeExitGames Halle

LinksExitGames Halle